Mächtige Bilder, ohnmächtige Ethik? Der verantwortbare Umgang mit Filmen und Fotografien

Der medien impuls am 7. Dezember 2017 widmete sich dem Thema "Mächtige Bilder, ohnmächtige Ethik? Der verantwortbare Umgang mit Filmen und Fotografien". Der Kriegsfotograf Hosam Katan berichtete zum Anfang der Veranstaltung von seinen Erfahrungen in Syrien. Prof. Dr. Klaus Sachs-Hombach analysierte im Anschluss das manipulative Potential der Bilder. Prof. Dr. Christian Schicha präsentierte zahlreiche Beispiele und machte so die vielfältigen Möglichkeiten der Bildmanipulation anschaulich. Auf dem Podium diskutierten zunächst Johannes Böhning, stellvertretender N24 Chefredakteur und Redaktionsleiter für Bewegtbild bei Welt N24, und Dr. Frank Schwab, Professor für Medienpsychologie am Institut für Mensch-Computer-Medien der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, sowie im Anschluss der Philosoph Dr. Arnd Pollmann, die Kommunikationswissenschaftlerin Prof. Dr. Katharina Lobinger und der Fotojournalist Joachim Herrmann mit der Moderatorin Shanli Anwar.