Medienpädagogischer Küchentalk #3: Datenschutz und Medienbildung – (k)eine Utopie?

Datenschutz und Medienbildung – (k)eine Utopie? Medienpädagogik zwischen Gesetzen, Ängsten, Kreativität und Befähigung“

Die besten Gespräche finden bekanntlich in der Küche statt. In offener Atmosphäre und vor allem auf Augenhöhe werden hier in geselliger Runde Themen besprochen, die das alltägliche Leben von Familien und Freunden bestimmen. Jeder ist hier gleichberechtigt – egal, welche Position, welches Alter oder welche Haltung. Genau diese lockere Atmosphäre möchten wir nutzen, um spannende Herausforderungen von Medienbildung, Politik und Gesellschaft zu diskutieren und aktuelle Fragen der digitalen Bildung zu debattieren. Mit dabei sind interessante Gäste, kontroverse Meinungen, kritische Moderatoren und die Möglichkeit für das Publikum vor Ort und im Livestream, sich aktiv mit ihren Fragen und Beiträgen zu Wort zu melden. Jeder hat einen Platz mit seinen Fragen, kritischen Anmerkungen und Haltungen am Küchentisch.

In der dritten Ausgabe am 28. November ging es um die mit der neuen Datenschutzgrundverordnung verbundenen medienpädagogischen Herausforderungen. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem der gesellschaftliche Stellenwert von Datenschutz, besondere Herausforderungen im Datenschutz bei Kindern und Jugendlichen sowie sinnvolle pädagogische Maßnahmen. Dabei wurde auch die neue Broschüre „Kinderseiten und DSGVO: Das geht gut!“, die die FSM zusammen mit den Partnern fragFINN e.V., Hans-Bredow-Institut für Medienforschung (Dr. Stephan Dreyer) und Seitenstark e.V. herausgebracht hat.

Es diskutierten:

Margit Stumpp, MdB, Bündnis 90/Die Grünen
Fabian Wörz, JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Jutta Croll, Stiftung Digitale Chancen, Projekt Kinderrechte.digital
Dr. Stephan Dreyer, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung

Moderiert von Kristin Narr (GMK e.V.) und Björn Schreiber (FSM e.V.)

Veranstalter:

Der medienpädagogische Küchentalk ist eine gemeinsame Veranstaltung der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK). Zusammen wollen wir Medienbildung, Politik und Gesellschaft in lockerer Atmosphäre in die Diskussion bringen und aktuelle Fragen der digitalen Bildung debattieren. Der Medienpädagogische Küchentalk #3: Datenschutz und Medienbildung – (k)eine Utopie? findet in Kooperation mit dem Museum für Kommunikation Berlin statt.

 

Fotos: Thomas Imo (photothek.net)