„Jugendschutz praktisch“ – FSF-FSM-Seminare 2017

Die eintägigen Seminare richten sich in erster Linie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TV- und Internetunternehmen, die mit Fragen des Jugendmedienschutzes betraut sind und gesetzliche Anforderungen praktisch umsetzen. Je nach beruflichem Hintergrund und Interesse der Teilnehmenden werden gesetzliche Grundlagen und Kriterien vermittelt, TV- und Webinhalte bewertet, Fragen zur Auswertung in TV, über VoD oder DVD beantwortet oder auch Sonderthermen behandelt wie Werbung für E-Zigaretten, E-Books oder Programmierung in kindaffinen Umfeldern.

Inhalte des Grundlagenseminars:

  • Bestimmungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) und des Jugendschutzgesetzes (JuSchG)
  • Überblick absolute und relative Verbreitungsverbote, entwicklungsgefährdende und entwicklungsbeeinträchtigende Angebote, Freigaben für verschiedene Altersstufen
  • Kriterien des Jugendmedienschutzes und Anwendungsbeispiele
  • Bewertung und Klassifizierung von Inhalten am Beispiel aktueller TV-Produktionen
  • Programmierung von Inhalten für ein Jugendschutzprogramm, technische Kennzeichnung, Altersverifikationssysteme

Nächstes Seminar:

Findet statt am 21. September 2017, zwischen 10 und 16 Uhr.

FSF, Am Karlsbad 11, 10785 Berlin

Kosten für das Seminar belaufen sich auf 120 EUR p.P. Für Mitarbeiter von Mitgliedsunternehmen von FSM oder FSF ist das Seminar kostenfrei. Anmeldung per Mail an Claudia Mikat (mikatc@fsf.de).