Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Externe Informationen
  • @FSM_de auf Twitter folgen
  • FSM auf Youtube
Übersichtsmenü

Beschwerdestelle

Statistiken 2015

Sie sind hier: Startseite / Beschwerdestelle / Statistiken 2015

Statistiken 2015

Die FSM-Beschwerdestelle verzeichnete 2015 einen erneuten Rekord an Beschwerden. Insgesamt gingen 5.448 Meldungen ein. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Gesamtbeschwerdezahl damit um 10 % (2014: 4.949).

In 1.542 Fällen wurden kinder- (1.429) oder jugendpornografische (113) Inhalte festgestellt (28 % des Gesamtbeschwerdeaufkommens, 2014: 27 %). Damit erhöhte sich die Zahl dieser Meldungen um 13 % im Vergleich zum Vorjahr (2014: 1.359 Fälle).Die Zahl der Beschwerden wegen volksverhetzender Inhalte hat sich von 2014 auf 2015 nahezu verdreifacht (2015: 139 Fälle/3 %, 2014: 50 Fälle/1 %). Noch deutlicher fällt der Anstieg bei rechtsradikalen Webinhalten aus: Hier haben sich die Meldungen sogar verachtfacht (2015: 256 Fälle/5 %, 2014: 32 Fälle/1 %). Darunter fallen vor allem die Holocaustleugnung (55 Fälle) und die Verbreitung verfassungsfeindlicher Kennzeichen/Propagandamittel (201 Fälle).

2015 wurde Erwachsenenpornografie mit 18 % des Gesamtbeschwerdeaufkommens (996 Fälle) nach Kinder- und Jugendpornografie am zweithäufigsten bearbeitet (2014: 18 %), dahinter liegen die übrigen jugendgefährdenden Inhalte wie z.B. extreme Gewalt oder Verharmlosungen von Essstörungen mit 8 % (2014: 9 %). Die Beschwerden gegen sonstige Inhalte zeigen mit 32 % des Gesamtbeschwerdeaufkommens (1743 Fälle) weiterhin den enormen Beratungsbedarf von Internetnutzern.